Über Mich
Peter Hoeltzenbein

Seit der Jugendzeit interessierten mich Fotografie und Bildgestaltung. Die Entbindung von beruflichen Verpflichtungen aus gesundheitlichen Gründen (1998) gab mir Gelegenheit, zu entdecken, dass es für mich noch andere Möglichkeiten gab, Potentiale zu entfalten und  mich zu engagieren. Bereits 1986 war ich Mitbegründer der "Oldenburger Photoamateure" und nahm teil an Ausstellungen in Oldenburg und Berlin.


Stationen auf dem Lebensweg:

geboren 1947 in Gelsenkirchen - Buer
Studium der Pharmazie und Promotion zum Dr. rer. nat. an der Westfälischen Wilhelms - Universität Münster
Apotheker im öffentlichen Dienst, u. a. bei der Bez. Reg. Weser-Ems in Oldenburg

Nach zahlreichen Fotoausstellungen in eigener Regie (s. gesonderte Liste), wurde ich 2004 Mitglied  im BBK (Bund Bildender Künstler, s. link).
Seit 2009 gehöre ich zur Ateliergemeinschaft „Alte Brennerei“, Oldenburg

Bei all meinem fotografischen und künstlerischen Engagement ist mir meine liebe Frau, mit der ich seit 1975 verheiratet bin und zwei inzwischen erwachsene Töchter habe, eine kritische Beraterin und wertvolle Helferin.

Was mir in meiner künstlerischen Arbeit u.a. wichtig ist:

Bei der Verbindung von Literatur (Lyrik) und Fotografie geht es mir weniger um eine bloße "Übersetzung" von einem Medium in das andere. Viel wichtiger ist mir, Stimmungen und Empfindungen z. B. eines Gedichtes mit den Mitteln der Fotografie nachzuempfinden und einem Text ein bildnerisches Pendant gegenüber zu stellen. Diese Arbeiten mündeten z. B. in Ausstellungen mit Fotografien zu Gedichten von Rainer Maria Rilke (s. auch entsprechender Bildband) oder Georg von der Vring (Bildband leider vergriffen). Ein weiteres Beispiel war der Fotobildband "Olden-Spiegeleien, Kurioses, Nachdenkliches, Historisches von Schriftstellern aus Oldenburg und umzu" (leider ebenfalls vergriffen). Eine enge Zusammenarbeit mit der Oldenburger Autorengruppe WORTSTATT ergab sich auf diesem Hintergrund fast zwangsläufig (s. link).

Einen wichtigen Einfluss auf meine fotografischen Arbeiten hat auch die Musik - nicht zuletzt wegen des musikalischen Engagements meiner Frau und meiner Töchter. So faszinieren mich z. B. immer wieder Detailansichten von Musikinstrumenten. Aus der Zusammenarbeit meiner Frau mit dem Pianisten, Komponisten und Musikpädagogen Ronald Poelman, einem begnadeten Improvisator, (s. link) in einem Klavierduo resultiert eine gegenseitige Inspiration mit meiner Fotografie.

Arbeitsbereiche und Techniken:

  • Nah- und Makrofotografie
  • Sachfotografie (Table-Top)
  • Experimentelle Fotografie, u. a. Langzeitbelichtung von Bewegungsabläufen mit dem Ziel, die Grenze zwischen Fotografie und Malerei zu überschreiten
  • Fotogrammtechnik, Kristallfotografie, Abstraktion
  • Fotografie für die Gestaltung von Plakaten und CD-Cover
  • Regelmäßige Gestaltung von Kalendern

Weitere Ausstellungen und Informationen über mich, finden Sie unter "Aktuelles" oder klicken Sie einfach hier
 

Das Herunterladen der Fotos ist nicht gestattet. Sämtliche Fotos wurden mit einem Wasserzeichen markiert, um die unbefugte Nutzung für den Eigenbedarf zu verhindern.